Blog für Social Media Marketing

Mobiles Netz dicht hinter TV

Nutzung von mobilen Internet-Angeboten nimmt sprunghaft zu. Rund ein Drittel der Internet-Nutzer (34,9 Prozent) surfen inzwischen auch mobil im Netz. Das zeigt eine aktuelle Umfrage von Tomorrow Focus Media unter 5.622 Besuchern im Tomorrow-Focus-Media-Netzwerk. Und die mobile Nutzerschaft wächst schnell: Im Januar 2011 lag der Anteil der mobilen Surfer erst bei 28,2 Prozent – das entspricht einem Plus von 24,1 Prozent innerhalb von sechs Monaten.

Mobiles Internet rückt auf den zweiten Platz im Nutzungs-Ranking vor


Zudem ist das Interesse der Nichtnutzer groß: Gaben im Januar 32 Prozent der Umfrageteilnehmer an, die mobile Internet-Nutzung zu planen, lag der Wert im August schon bei 40 Prozent. Auch die Nutzungsdauer steigt: Knapp 80 Prozent der Befragten surfen täglich bis zu einer Stunde mobil im Netz. Und: Sie gehen inzwischen fast genauso häufig mobil ins Netz wie sie das TV- Gerät anschalten, zeigt die Studie weiter.

Neben dem Abrufen und dem Empfang von E-Mails wird Social Media auf dem Mobiltelefon immer wichtiger. Über 40 Prozent der mobilen Surfer nutzen Communitys oder soziale Medien mindestens einmal täglich über ihr Handy. Im Vergleich zu Januar bedeutet dies eine Steigerung von 30 Prozent.

Wenig Neues zeigt sich indes im Hinblick auf die soziodemografische Struktur: 60 Prozent aller Mobil-Surfer haben Abitur oder gar einen Hochschulabschluss, 54,5 Prozent arbeiten in Vollzeit, 30 Prozent absolvieren eine Ausbildung – nur fünf Prozent beziehen Rente. Angesichts des hohen Bildungsniveaus der User nicht verwunderlich: Auch das Gehalt kann sich sehen lassen. 40 Prozent der Befragten verfügen über ein Nettohaushaltseinkommen von mehr als 2.000 Euro, 14,3 Prozent kommen sogar auf über 4.000 Euro pro Monat.

Quelle: Internet World Business 18/11

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.